• yogasistas

Wieder Daheim

Nach ca. vier Wochen Aufenthalt in Uganda sind Markus, Maria und Franz wieder zurück in Hüttschlag!

Und es gibt viel zu erzählen - wir wollen gleich zum Punkt kommen mit folgenden Infos!


- Bildung und Schule: 324 Kinder besuchen derzeit unsere "Cornerstone Schule", zum ersten Mal wird heuer die siebte Klasse Primary abgeschlossen (vergl. Volksschule in Österreich)

Das nächste Ziel ist der Bau einer Secondary School (vergl. Mittelschule in Österreich) - Das Grundstück ist bereits vorhanden, für den Baubeginn fehlt es noch an finanziellen Mitteln.


- Medizinische Versorgung: Das "Red Rose Medical Hospital" steht kurz vor der Eröffnung! Begonnen wird mit dem Betrieb einer Geburtenstation sowie einem Labor. Weiters sind Beratungsstellen für diverse präsente Krankheiten und Familienplanung in Aussicht sowie Möglichkeiten zur HIV- Beratung- Betreuung- und Aufklärung.


- Landwirtschaft: Die viel zu langen Trockenperioden machen den Menschen und der Umwelt schwer zu schaffen, leider blieb in der letzten Saison die Mais- und Bohnenernte vollkommen aus, auch Bananen konnten nur bedingt geerntet werden. Nun muss man gut wirtschaften und schauen, dass trotz den massiven Teuerungen die Versorgung zufriedenstellend weiterlaufen kann!

Alle packen mit an - denn gemeinsam schaffen wir sehr Vieles!


Wie schon häufiger erwähnt, leistet unser Manager vor Ort, Geofrey, sehr gute Arbeit. Nur aufgrund dieser wirklich tollen und professionellen Zusammenarbeit lässt sich so vieles in die Tat umsetzen - Ein großes DANKE geht an dieser Stelle an Geofrey!


Weiters senden wir ein RIESENGROSSES DANKESCHÖN an all unsere Unterstützer*innen da draußen, ihr habt es schon oft gehört und werdet es noch viel öfter hören - ohne EUCH wäre das Alles nicht möglich - DANKE, DANKE, DANKE!


Nun wünschen wir allen noch einen angenehmen Spätsommer und senden herzliche Grüße!

Das Team von "Tugende Zukunft geben"


PS.: Das Titelbild zeigt das gesamte Cornerstone-Team nach dem Workshop für Sexualpädagogik, mit Mag. Petrissa Pichlmayr (Sexualpädagogin). Diese Fortbildung sollte vor allem der Gewaltprävention dienen. Wir freuen uns sehr, dass die Zusammenarbeit so gut geklappt hat - es war eine wirklich beeindruckende Veranstaltung für alle Beteiligten! Auch an dieser Stelle - DANKE!


62 views0 comments

Recent Posts

See All