• yogasistas

Das Red Rose Hospital entsteht

Maria, Markus und Franz sind diesen Sommer nach mehr als eineinhalb Jahren "Corona-Pause" wieder nach Uganda gereist, um die Projekte vor Ort zu betreuen. In Uganda sind die Schulen aufgrund des Lockdowns nach wie vor geschlossen. "Umso wichtiger ist uns jetzt das von uns geplante Krankenhaus fertig zu bauen", sagt Maria.


Damit das Krankenhaus adäquat ausgestattet werden kann, wird dringend Geld benötigt. "Das Gebäude steht. Jedoch fehlt noch die Innenausstattung, zum Beispiel Betten, Geburtenstuhl sowie ein Operationsraum", erzählt Markus. Das Krankenhaus ist für die allgemeine medizinische Versorgung gedacht, es sollen auch Schwangere und Gebährende und an HIV erkrankte Menschen betreut werden.


Das Red Rose Hospital entsteht. (c) Huttegger

63 views0 comments

Recent Posts

See All